Startseite Fussball Tennis Theater Tischtennis Turnen Rollsport
Drucken

Gelungener Saisonauftakt gegen Ljiljan Ulm

Nach so vielen Tagen der Pause stand unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag endlich wieder zu einem heiß ersehnten Punktspiel auf dem Platz. Zu Gast war die Mannschaft des SV Ljiljan Ulm, eine echte Wundertüte, bei der man nie weiß, was einen erwartet.

Entsprechend zerfahren begann die Partie. Auf der einen Seite boten uns die lichten Abwehrreihen des Gegners viel Raum zum Spielen. Auf der anderen Seite agierten wir hektisch und nervös und produzierten viele unnötige Ballverluste im Spiel nach vorne. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der im Mittelfeld ständig hin und her wogte.

Nach einer Viertelstunde schafften wir es, das Spiel etwas zu beruhigen. Wir spielten kontrollierter und ließen den Ball länger in den eigenen Reihen laufen. Das Spiel verlagerte sich mehr in des Gegners Hälfte und endlich kamen wir auch zu ersten Torabschlüssen. So richtig gefährlich wurde es aber nicht.

Mitten in dieser Phase hatten die Gäste plötzlich die beste Torgelegenheit. Nach einem starken Solo durch unser Mittelfeld feuerte Ulms zentraler Mittelfeldspieler aus etwa 20 Metern auf unser Tor. David Schied machte sich so lang er konnte, kam aber nicht an den Ball der lautstark an die Unterlatte klatschte und von dort ein paar Zentimeter vor die Linie und zurück ins Feld. Das hätte ins Auge gehen können.

Augenblicke vor der Pause kam dann unser Moment der ersten Hälfte. Michael Kraus erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und spielte über Noah Strohmaier steil nach vorne auf Maximilian Neudegger. Dieser überlief am rechten Strafraumeck einfach seinen Gegenspieler und zog eine flache scharfe Flanke vors Tor. Timo Lux lief perfekt ein und jagte den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen. Da war sie endlich, die verdiente und überfällige Führung.

In der Halbzeit fanden wir die Ruhe und die richtigen Worte für den zweiten Durchgang. Nach Wiederanpfiff dauerte es keine 5 Minuten und die Partie war entschieden. Zuerst lief Michael Kraus unbedrängt durch das gesamte Mittelfeld in Richtung der halblinken Strafraumkante und steckte den Ball perfekt für Timo Lux hinter die Abwehrkette durch. Timo blieb allein vor dem Torwart eiskalt und versenkte den Ball wuchtig im Tor.

Keine Minute später kombinierten wir uns über unsere linke Seite nach vorn. Tobias Weiß, der auf der ungewohnten linken Abwehrseite spielte, rückte mit auf und wurde an der Strafraumgrenze freigespielt. Von dort zirkelte er den Ball sehenswert in die lange Ecke zum 3:0.

Nach einer Stunde machte Maximilian Neudegger den Deckel endgültig drauf. Von David Schmidtchen perfekt in die Tiefe geschickt überwand er im Eins gegen Eins Duell Ulm Schlussmann zum vierten Mal an diesem Tag.

Danach war der Dampf etwas heraus aus dem Kessel und das Spiel flachte etwas ab. Unter tatkräftiger Mithilfe des Schiedsrichters kamen die Ulmer per Strafstoß noch zum Anschlusstreffer. Beim „Foul“ schenkte der Unparteiische dem Schrei und dem „Kläppern“ der Schienbeinschoner mehr Beachtung als dem Ball. David hatte keine Chance das Ding zu halten.

Im Anschluss schafften wir es nur noch selten schnell und gefährlich nach vorne zu spielen und auch die Gäste konnten keine Torgefahr mehr entwickeln. So behielten wir die verdienten drei Punkte zuhause, die im Sportheim sehnsüchtig und ruhmreich gefeiert wurden.

Besonders freut es uns, dass David Schied und David Schmidtchen ihr erstes Spiel für den TSV gemacht haben und Jannik Blum ein tolles erstes Spiel für die Aktiven. Außerdem ist es schön, Rückkehrer Thomas Schwer wieder in unseren Reihen zu wissen.

Obwohl noch nicht alles geklappt hat und wir noch einiges Steigerungspotential abrufen können und bei unserem nächsten Gegner Croatia Ulm auch müssen, war es doch ein richtig geiler erster Sportplatzsonntag nach der ewigen Durststrecke.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION