Startseite Fussball Tennis Theater Tischtennis Turnen Rollsport
Drucken

TSV Holzheim  - SV Offenhausen      3:1  (2:0)

Hochverdienter Sieg

Was sich in den letzten Wochen angedeutet hat, ein Aufwärtstrend in den Leistungen, hat sich nun auch in den Ergebnissen wiedergespiegelt. Gegen den ambitionierten Aufsteiger aus Offenhausen gelang ein Heimsieg und der Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle. Mit dem Ergebnis sind die Gäste noch gut bedient.

Passend zu diesem typischen Herbstsonntag wurde auch das Spiel angegangen. Stürmisch und ruppig ging es zeitweise zu. Kein Wunder also, dass die Partie für einen Gästespieler früher endete. Wenngleich seine Herausstellung quasi mit dem Schlusspfiff erfolgte und keinen Einfluss auf das Ergebnis hatte. Bei konsequenterem Durchgreifen des ordentlich leitenden Schiedsrichters hätten noch weitere Spieler den Schlusspfiff nicht auf dem Platz erleben dürfen.

Unsere Mannschaft war mit dem Anpfiff komplett in der Partie. Mit viel Einsatz gegen den Ball und kreativen Angriffen wurde Offenhausen zu Beginn in deren Hälfte gedrückt. Somit kamen wir auch zu zahlreichen Chancen in der Anfangsphase, die mit dem 1:0 nach gut 5 Minuten belohnt wurde. Matthias Michel spielte einen herrlichen Gassenpass auf Philipp Gold, der sich im Zweikampf behaupten konnte und mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck zur Führung traf. In den ersten gut 20 Minuten hatten wir viel Ballbesitz und kontrollierten das Spiel. In der Folge kamen die Gäste, auch mit zum Teil grenzwertigen Einsatz, besser in die Partie und hatten auch Chancen zum Ausgleich. Vor allem bei Standartsituationen waren sie immer wieder gefährlich. Die Bälle kamen immer wieder in den Strafraum, doch unsere Abwehr um Kapitän Dominik Kraus gewann zumeist die Zweikämpfe. Ein Eckball wurde allerdings komplett unterschätzt und klatschte zum Glück nur an die Latte und wurde anschließend geklärt. Die frühe Führung war mittlerweile in Gefahr, weil man in der Anfangsphase nicht nachlegen konnte. Umso wichtiger war es, dass 1:0 in die Pause zu retten. Doch mit dem Pausenpfiff gelang dem TSV das beruhigende 2:0. Johannes Rau sprintete entlang der linken Seite und spielte eine scharfe Hereingabe entlang des 5-Meter-Raums. Der Torhüter wollte zum Ball und klären, doch ein Abwehrspieler kam ihm zuvor und bugsierte die „Kirsche“ in deren eigene Maschen.

Nun wollte unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit das Ergebnis nicht verwalten, sondern spielte weiter mutig nach vorne. Wenn man aber die Chancen, die zwischen der 60.-70. Minute teilweise willkürlich verschenkt wurden nicht nutzt, muss man froh sein, dass die Gäste nicht zum Anschluss kamen. Maxi Neudegger hätte die Partie binnen 3 Minuten entscheiden können/müssen. Zuerst stand er nach einem herrlichen Zuspiel von Jo Rau am langen Pfosten mutterseelenallein und schaffte das Kunststück, diese 100 %ige, nein 1000 %ige an die Latte zu ballern. Danach verzog er aus aussichtsreichen Positionen einmal links und einmal rechts daneben. Nach einem weiteren Angriff legte er diesmal quer auf Philipp Gold, doch auch er vergab. Diesmal ging der Schuss übers Tor, genauso wie Matthias Michels Chancen. Somit musste bis zur 78. Minute gewartet werden. Ein Fehlpass der Offenhausener Hintermannschaft landete bei Philipp Gold, der über unsere linke Seite Richtung Tor dribbelte und auf den mitlaufenden Matthias Michel passte, der nur noch aus Kurzdistanz einschieben musste. Kurz vor Schluss gelang den Gästen noch der Ehrentreffen, wobei unsere Mannschaft schon gedanklich bei den Feierlichkeiten nach Schlusspfiff verweilte. Ein hochverdienter Sieg mit dessen Schwung wir nun zum Derby nach Pfuhl reisen.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION