Startseite Fussball Tennis Theater Tischtennis Turnen Rollsport
Drucken

Arbeitssieg in Einsingen

 

Der 13. Spieltag unseres TSV Holzheim in Einsingen war weniger geprägt von schönem Kombinationsfußball als von einer umkämpften Partie, die bis zum Schluss spannend war.

 

Von Beginn an zeigte sich, dass an diesem Tag ein ähnliches Spiel wie schon mehrmals in dieser Saison ablaufen wird. Unser Team gab den Ton an und die Einsinger konzentrierten sich auf Abwehrarbeit und lange Bälle. Zudem hatten beide Mannschaften mit dem unebenen Boden zu kämpfen, der ein sauberes Passspiel im engen Mittelfeld erschwerte und immer wieder zu Fehlern und Ballverlusten führte.

Einer dieser Ballverluste der Einsinger nach starkem Pressing der Holzheimer führte bereits in der 10. Minute zum ersten Tor. Thomas Schwer spielte den Ball durch die Lücke in der gegnerischen Viererkette auf Patrick Ostheimer, der den Ball aus 10 Meter überlegt am Torhüter vorbei ins Tor schob zum 1:0.

In der 26. Minute spielte sich diese Situation fast passgleich erneut ab. Diesmal schickte Thomas Schwer nach Ballgewinn im Mittelfeld Matthias Michel mit einem Steilpass Richtung Tor, sein Abschluss ging aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

Danach passierte viel Mittelfeld Geplänkel, die Offensivbemühungen unserer Holzheimer blieben meist am Gegenspieler oder an kleinen Ungenauigkeiten hängen, die Einsinger beschränkten sich auf lange Bälle, die unsere Abwehr ohne größere Mühe entschärfte.

Nach ca 40. Minuten hatte Thomas Schwer die Chance auf einen Torerfolg, sein Kopfball nach einer Ecke ging aber knapp über das Tor.

Die letzte große Tormöglichkeit ergab sich dann kurz vor der Halbzeitpause. Matthias Michel konnte sich am Strafraum frei dribbeln, seinen Schuss konnte der Torwart nur abprallen. Patrick Ostheimer setzte nach, konnte den Ball aber auch nicht entscheidend treffen und Einsingen klärte in der Folge.

So ging es mit der verdienten und eigentlich ungefährdeten Führung in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit begann zunächst mit Vorteilen für die Heimmannschaft. In der 46. Minute wurde Jürgen Offenwanger im Tor das erste Mal herausgefordert, er konnte den Schuss nach einem Eckball sicher abwehren.

Der weitere Spielverlauf war dann eher zerfahren. Die Holzheimer versuchten sich in die gegnerische Hälfte durchzuspielen, die Einsinger Abwehr konnte dazwischen gehen und schlug den Ball vom Platz. So gingen die Minuten ohne große Ereignisse vorbei.

Mitte der Halbzeit hatte dann Matthias Michel erneut die Chance, sein Linksschuss wurde allerdings abgefälscht und ging am Tor vorbei.

Eine weitere Chance ergab sich wenig später aus einem der vielen Eckbälle, der Kopfball von Thomas Schwer verpasste das Tor nur knapp.

In der 65. Minute hatte Einsingen dann seine größte Chance des Spiels. Einer der lang vorgeschlagenen Bälle fand den schnellen Rechtsaußen, der sich durchsetzen konnte und den Ball nur knapp am langen Pfosten vorbei schoss.

In der Folge wiederholte sich das Spiel dann wie gehabt. Erst in den letzten Minuten kam wieder mehr Gefahr auf, als einige Einsinger Konter erfolgreicher wurden. Außer einem deutlich verzogenen Schuss und einem Freistoß über das Tor kam aber auch dabei nichts zählbares heraus.

 

So blieb es am Ende beim 1:0 Sieg, der an diesem Tag hart erkämpft werden musste. Dabei haben wir gezeigt, dass wir auch über den Kampf Spiele gewinnen und uns für den Erfolg rein hängen können.

Beim nächsten Heimspiel erwarten wir den FC Srbija Ulm, die sich in dieser Saison durch ihre unbeständigen Ergebnisse nicht einschätzen lassen. Es kommt also bestimmt ein schwieriger Gegner, bei unserer Heimstärke und der guten Leistungen in den letzten Spielen darf uns ein Sieg vergönnt sein.

TSV Einsingen II – TSV Holzheim II 0:0

 

Damen Bezirksliga

TSV Holzheim : SGM SV Fortuna Ballendorf/TSV Albeck II 2:0

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION