Startseite Fussball Tennis Theater Tischtennis Turnen Rollsport
Drucken

Saison 2011:

Bericht vom 9. Juli 2011: Letzte Sommer-Saisonspiele 2011

Die letzten Mannschaftsspiele der Sommersaison 2011 sind vorbei. Die Damen 40 unterlagen deutlich auswärts gegen die befreundeten Kirchdorfer mit 0:6, die Knaben 14 verloren gegen den Tabellenzweiten aus Bellenberg 1:5. Die Herren spielten zum Saisonabschluss gegen den TC Kötz II zu Hause 2:4.

Knaben 14: TSV Holzheim – TV Bellenberg                                     1 : 5

Knapp gestaltete es am Freitagnachmittag Maximillian Sailer, der mit 14:16 im Match-Tie-Break nach 7:5 und 4:6 leider verlor. Auch Gian Truöl hatte mit 7:5 und 6:4 ein sehr enges Spiel, mit dem er den einzigen Punkt für Holzheim holte. Mandy Winter und Jonas Frank waren mit 0:6,0:6 und 1:6,0:6 gegen ihre schon länger mit rotem Sand bekannten Gegner leider chancenlos. Beim letzten Saisonspiel zu Hause kamen alle Spieler/innen Holzheims zum Einsatz. Im zweiten Doppel spielten Simon Rissing und Franziska Wanner: 0:6 und 2:6. Im ersten Doppel spielten Linus Rissing und Gian 5:7 und 3:6. Ein herzlicher Dank gilt zum Saisonabschluss auch den Eltern, die kochten, betreuten und zu den Spielen fuhren.

Damen 40: TC Kirchdorf – TSV Holzheim                                         0 : 6

Mit gerade noch vier Frauen traten die Holzheimerinnen in Kirchdorf bei Bad Wörrishofen an. Michèle Truöl (4:6, 3:6), Gabi Schweier (0:6, 3:6), Uschi Steidle (1:6, 0:6) und Roswitha Beil (0:6,0:6), die dankenswerterweise durch ihr Mitfahren eine Strafe für Holzheim vermied, hatten am Samstag in den Einzeln und Doppeln (Michèle/Uschi:1:6,1:6) wenig Chancen auswärts gegen die Kirchdorfer¸ was ihre gute Laune beim gemeinsamen Essen jedoch nicht plagte.

 

Herren: TSV Holzheim – TC Kötz II                                                     2 : 4

Beim letzten Spiel dieser Saison konnte Fabian Albrecht mit einem Einzelsieg (7:5,6:4) und gemeinsam mit Christoph Zimmermann im Doppel die Punkte für Holzheim holen: 7:5, 6:2. Marcus Schweier verlor sein Spiel (6:1, 2:6,4:10) bei großer Sommerhitze leider im Match-Tie-Break, ebenso wie unser Mannschaftsführer Christoph (6:3, 4:6, 4:10). An Nummer Vier kam Jugendspieler, Maximillian Neudegger, zum Einsatz und  musste noch etwas Lehrgeld bezahlen: 1:6, 2:6. Ein weiterer Jugendspieler, Chris Winter, spielte im zweiten Doppel mit Marcus leider auch etwas glücklos: 1:6, 2:6.

Bericht vom 3. Juli 2011

Am vergangenen Wochenende erspielten sich die Damen 40 durch kluge Doppel-Aufstellung nach einem 1:3-Rückstand doch noch ein Unentschieden. Die Knaben 14 gewannen ihre Auswärtsbegegnung mit 4:2 und die Herren verloren gegen den Tabellenersten mit 2:4.

Knaben 14: TC Strass II – TSV Holzheim                  2 : 4

Gian Truöl (6:4,6:3), Maxiillian Sailer(6:4,6:3), Simon Rissing (6:4,6:1)und Linus Rissing (0:6,2:6) brachten die Knaben mit 3:1 nach den Einzeln in Führung. Aufgrund des Sieges des zweiten Doppels von Maxi und Simon (6:2,6:3) war der Mannschaftsieg perfekt. Linus und Gian verloren das erste Doppel, obwohl sie auch Spaß bei ihrer 2:6,2:6-Niederlage beim TC Strass hatten.

Damen 40: TSV Holzheim - SpVgg Au/Iller                3 : 3

Die gewonnenen Doppel waren entscheidend für das Unentschieden gegen den SpVgg Au/Iller. Das Einser-Doppel gewannen Helene Doser und Gabi Baumgarten mit 6:3 und 6:3 gegen das gegnerische Einser-Doppel. Das Zweier-Doppel gewannen Gabi Schweier und Irene Kast knapp mit 4:6, 6:4 und 10:8. In den Einzeln konnte Helene durch einen w.o.-Sieg wegen Aufgabe ihrer Gegnerin im zweiten Satz nach deutlicher Führung gewinnen, während Uschi Steidle (0:6,3:6), Gabi B. (3:6,0:6) und Irene (3:6, 1:6) ihren stärkeren Gegnerinnen den Vorzug lassen mussten.

Herren: TSV Holzheim - TC Reisensburg:                2 : 4

Manfred Richter verlor an Nummer Eins gegen seinen stärker und sicherer spielenden Gegner mit 4:6 und 0:6. Ebenso hatten Christoph Zimmermann an Nummer 2 (3:6, 4:6) und Marcus Schweier (1:6, 2:6) an Nummer 4 spielend gegen ihre versierteren Gegner keine Chance. Mit einem Sieg vom Platz gehen konnte Fabian Albrecht bei seinem diesjährigen Ersteinsatz für die Herrenmannschaft mit 6:3, 6:2. Dies gelang Manfred und Christoph auch im Einser-Doppel, das sie knapp gestalteten: 6:3, 3:6 und 11:2. Das-Sackgassen-Tennis-Team (Felix Junginger und Marcus Schweier) hatte leider gegen die stärkeren Reisensburger im zweiten Doppel wenig Chancen: 1:6, 3:6.

Rückschau: Anfang Juni 2011: vor den Pfingstferien

Die Holzheimer blicken auf ein durchwachsenes Juni-Wochenende zurück, das für die Damen ein Unentschieden, für die Knaben 14 eine knappe Niederlage und die Herren eine deutliche Niederlage bedeutete.

Knaben 14: FC Burlafingen – TSV Holzheim                    4 : 2

Gegen den befreundeten Tabellenersten spielten die Jungs unerwartet knapp, fast wäre sogar noch ein Unentschieden bei einer knappen Doppelniederlage des Zweier-Doppels Maximillian Sailer und Linus Rissing drin gewesen: 4:6, 6:4, 6:10. Maximillian (7:5, 4:6, 10:5) und Gian Truöl (6:4, 7:5) setzen sich in ihren Einzeln bei größter Hitze gegen die Burlafinger durch, während Jonas Frank (1:6,1:6) und Linus (0:6,0:6) den stärkeren Burlafingern den Vorrang lassen mussten. Das erste Doppel verloren Gian und Jonas mit 1:6 und 1:6 deutlich.

Damen 40: SV Jedesheim – TSV Holzheim                      3 : 3

Ein eigentlich gegönnter Sieg der Mannschaftführerin Gabi Baumgarten hätte den Holzheimer Damen fast ein Sieg gewährt, doch die gegnerische Nummer Drei ließ dies bei starkem Sonnenschein in einem langen und umkämpften Spiel nicht zu: 6:7, 3:6. Besser lief es unserer Nummer Eins Helene Doser, die souverän mit 6:3 und 6:2 gewann. Auch Michèle Truöl gewann knapp (2:6, 6:3, 10:8) ihr Einzel, während Uschi gegen die erfahrene Jedesheimerin Lehrgeld mit 3:6 und 1:6 bezahlen musste. Die gerechte Punkteaufteilung setzte sich dann in den Doppeln fort: das Einser-Doppel gewannen Helene und Michèle mit 6:1 und 6:0, während das Zweier-Doppel Gabi und Uschi mit 1:6 und 1:6 gegen das bessere gegnerische Doppel verloren.

Herren: GTK Neu-Ulm – TSV Holzheim                             6 : 0

Etwas frustriert schlichen die Holzheimer Herren am heißen Sonntag vom Platz, die gegen einen unerwartet gut aufgestellten(wie in der Saison noch nie) Gegner deutlich als Mannschaft verloren, auch wenn einzelne Sätze und Spiele durchaus knapp waren und gewonnen werden konnten. Manuel Mokosch hatte gegen die starke Nummer Eins des Golf-Tennisclubs Neu-Ulm keine Chance an diesem Tag: 2:6, 1:6. Mit dem gleichen Resultat verlor Christoph Zimmermann. Knapper in den Einzeln gestalteten es Manfred Richter (4:6, 4:6) und Marcus Schweier (6:4, 4:6, 7:10), doch auch sie verloren. In den Doppeln hatten das Einser Doppel, Manuel und Manfred (3:6, 0:6), wie auch das Zweier-Doppel, Christoph und Marcus (3:6, 4:6), zwar schöne Punkte, doch für einen Sieg reichte es nicht.

Rücksschau vom 29.5.2011

Wegen des schlechten Wetters am Freitag wurde das Knaben-Heimspiel auf Sonntag verlegt, so dass sowohl die Knaben 14 als auch die Herren am Sonntag spielten. Beide gewannen auch ihre Begegnungen. Herzlichen Glückwunsch. Die Knaben 14 befinden sich momentan sogar auf dem zweiten Tabellenrang, was ihre Betreuerin, Michèle Truöl, und natürlich die Jungs und Mädels toll finden. Allerdings wird es kommenden Freitag gegen den befreundeten Tabellenführer aus Burlafingen sicherlich sehr schwer werden zu punkten.

Knaben 14: TSV Holzheim – RSV Wullenstetten              5 : 1

Am Sonntag, von 13 Uhr bis 16 Uhr, taten sich zunächst Gian Truöl (6:0, 6:3), Maximillian Sailer (6:1,6:0) und Simon Rissing(6:0,6:0) gegen ihre schwächeren Gegner nicht schwer. Für Linus Rissing, der sein erstes Tenniseinzelmatch überhaupt an Position 3 bestreiten musste, war es gegen den stärkeren Gegner schwieriger, obwohl einige Spiele über Einstand gingen: 0:6,0:6.  Das erste Doppel  gewannen Gian und Maxi mit 6:1 und 6:1, und das zweite Doppel Franziska Wanner und Simon mit 6:0 und 6:2.

Herren: TSV Burgau II – TSV Holzheim                 2 : 4

Auch die Herren gewannen mit Manfred Richter, Christoph Zimmermann, Mario Gastl und Marcus Schweier ihre Auswärtsbegegnung in Burgau. Manfred siegte mit knappen Match-Tie-Break: 6:1, 2:6 und 10:8, während Mario im knappen Match-Tie-Break verlor mit 5:7, 7:5 und 7:10. Nur zwei Sätze brauchten Marcus (6:1, 6:1) und Christoph (6:3, 6:0). Aufgrund der geglückten, richtigen Doppelaufstellung, die zum Mannschaftsieg führte,  konnten Marcus und Manfred das zweite Doppel mit 6:2 und 6:0 gewinnen, während Christoph und Mario gegen das generische Einser-Doppel mit 3:6 und 1:6 verloren.

Herren:  TSV Holzheim : TC Jettingen-Scheppach II         2 : 4

Dank Manuel Mokosch, der an beiden Match-Siegen beteiligt war, konnte Holzheim zwei Punkte für sich in der Begegnung gegen den TC Jettingen-Scheppach zu Hause holen. Im Einzel gewann Manuel nach lockerem Beginn im ersten Satz (6:1), im zweiten Satz hinten liegend dann doch noch mit 7:5. Manfred Richter hatte im Einzel gegen den jüngeren Spieler zwar viele hart umkämpfte Ballwechsel, doch sein Gegner war mit 5:7 und 4:6 eine Spur sicherer. Niklas Weiß tat sich im Einzel nach langer Spielpause zwar noch etwas schwer (0:6, 1:6), aber im Doppel gelang ihm an Christoph Zimmermanns Seite manch gut erspurteter Punkt: 1:6 und 3:6. Auch der Youngster Chris Winter spielte vor der Regenpause einige schöne Punkte heraus, doch war der Gegner mit 2.6 und 2:6 doch etwas sicherer. Souverän gewannen Manuel und Manfred das zweite Doppel mit 6:1 und 6:1.

Damen 40: TC Buchloe – TSV Holzheim                   3 : 3

Mit einem etwas unglücklichem Unentschieden kehrten die Damen aus Buchloe zurück, denn es wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen. So gab Helene Doser nach 6:4 und 5:1 Führung noch den Match-Punkt an ihre mit allen Tricks aufspielende Gegnerin im Match-Tie-Break ab: 4:6, 5:7, 7:10.  Martina Dommin gewann im Einzel nach einem 3:6 Rückstand mit 7:5 und 10:6.  Im Doppel gelang ihr gemeinsam mit Helene über das stärkere Doppel auch noch der zweite Sieg, so dass die Finningerin das Lob des Tages verdient hat. Für Michèle Truöl und Uschi Steidle wäre im zweiten Doppel vielleicht auch mehr drin gewesen, doch ein Begegnungssieg sollte an diesem Tag nicht sein: 2:6 und 4:6. Den dritten Punkt für Holzheim holte Michèle im Einzel mit 6:4 und 7:6, während die Buchloerin Uschi mit taktisch eingesetzten hohen Bällen ein 3.6 und 3:6 abrang.

Knaben 14: GTK Neu-Ulm – TSV Holzheim              3 : 3

Verschont vom Gewitter konnten unsere Jungs am Freitag, den 20. Mai, pünktlich mit ihren Spielen beim GTK Neu-Ulm starten und zum zweiten Mal den Platz nicht als Verlierer verlassen. Nach einem 2:5 Rückstand im ersten Satz wendete Gian Truöl das Spiel und gewann mit  7:5 und 6:2. Umgekehrt lief es für Maximillian Sailer: Er gewann seinen ersten Satz „locker“ mit 6:2, während er sich im zweiten Satz stärker für seinen Sieg zum 7:5 engagieren musste. Äußerst kurzfristig war Simon Rissing eingesprungen und wurde in einem zweistündigen Einzel (5:7, 3:6)  und auch in einem langen Doppel konditionell gefordert. Das Doppel gewann Simon gemeinsam mit Gian im Match-Tie-Break mit 4:6, 6:2 und 10:5. In seinem ersten Tennis-Einzel-Mannschaftspiel überhaupt war Jonas Frank zwar seinem Gegner mit 0:6 und 1:6 unterlegen, doch ließ er sich davon den Spaß am Schlagen nicht verderben: Toll! Da Maxi und Jonas das zweite Doppel mit 3:6 und 4:6 verloren, ging die Begegnung nach vier Stunden mit Unentschieden zu Ende.

Auswärtsspiel: Herren   TC Günzburg III : TSV Holzheim               5 : 1

Gegen den TC Günzburg hatten die Herren bei böigem Wind zwar Chancen im ersten Doppel (Manuel Mokosch und Manfred Richter) die Niederlage geringer zu gestalten, doch ging das Match-Tie-Break mit 10:4 an die Gegner. Den einzigen Punkt für Holzheim holte nach Kaltstart Manuel im Einzel mit 6:4 und 6:1. Markus Schweier, unser Sportwart (2:6, 3:6) wie auch Manfred (1:6,3:6) und der erstmalig bei den Herren spielende Mike Fischer (0:6,1:6) mussten den stärkeren Gegnern im Einzel den Vorrang lassen. Auch das zweite Doppel mit Markus und Mike ging an die Gegner: 3:6, 1:6.

Heimspiel: Damen 40   TSV Holzheim : TC Neugablonz                       4 : 2

Auch die Damen konnten ihr zweites Heimspiel trotz hart umkämpfter Bälle erfolgreich gestalten. Am Samstagnachmittag trugen insbesondere Helene Doser an Nummer Eins spielend und Gabi Schweier an Nummer Vier mit ihren gewonnenen Match-Tie-Breaks dazu bei. Helene: 6 : 4, 2 : 6, 10 : 6, Gabi Sch: 6 : 0, 5 : 7, 12 : 10. Unserer Mannschaftsführerin, Gabi Baumgarten, ließ die stärkere Gegnerin aus TC Neugablonz keine Chance, obwohl einige Spiele über Einstand gingen: 1 : 6, 0 : 6. Während die Neugablonzer ihr erstes Doppel mit 3 : 6 und 3 : 6 gegen Helene D. und Irene Kast für sich entschieden, gingen die restlichen zwei Punkte an den TSV, so dass Holzheim mit 4 : 2 gewann.

Heimspiel: Knaben 14     TSV Holzheim : TC Weißenhorn II               4 : 2

Zum Einsatz kam am Freitag, den 13. Mai 2011 ab 15 Uhr, die ganze Mann-/ und Frauschaft und trug zum 4 : 2 Sieg über den TC Weißenhorn II bei. In den Einzeln startete Gian Truöl, Maxi Sailer, Mandy Winter und Simon Rissing. Während Gian (6 : 2, 6 : 4) und Maxi (6 :1, 6 : 1) deutlicher gewannen, musste Simon (6 : 3, 5 : 7, 10 : 8) über das Match-Tie-Break gehen, dass er jedoch knapp für sich entschied. Bei warmen Wetter rannte Mandy um jeden Ball, war aber dem gegnerischen Mannschaftsführer mit 1 : 6 und 1 : 6 unterlegen. Den Vorsprung nach den Einzeln ließen sich die Holzheimer/-innen nicht mehr abnehmen. Im Doppel Eins unterlagen Franziska Wanner und Linus Rissing ganz knapp mit 6 : 4, 4 : 6 und 6 :10, während im zweiten Doppel Maxi Sailer und Jonas Frank ganz knapp mit 6 : 1, 5 : 7 und 10 : 6 siegten. Der Einstieg in die Saison, wie auch überhaupt für viele erstmalig ins Mannschaftspielen war  für unsere Holzheimer/-innen also ein Erfolg.

Damen 40 : TSV Holzheim - TC Altenstadt / Iller        0 : 6

Die Holzheimerinnen spielten mit ihren Mannschaftskolleginnen aus dem benachbarten Finningen am Samstag, den 7. Mai 2011, um 11 Uhr, zu ihrem ersten Heimspiel auf. Trotz ihres großen Einsatzes war die Damen 40 - Mannschaft gegen die gut besetzten Gegnerinnen leider nicht erfolgreich.

Martina Dommin, an Nummer Eins, verpasste knapp im Match-Tie-Break ihren ersten Sieg für den TSV Holzheim: 6:4, 2:6, 10:12. Gabi Baumgarten, die Mannschaftsführerin, musste an Nummer 2 spielen und konnte vor allem im zweiten Satz einige Spiele für sich entscheiden: 0:6, 4:6. An Nummer 3 spielte die zweite Finningerin, Irene Kast, und musste der stärkeren Gegnerin mit 3:6 und 3:6 den Vorrang lassen. Heidi Bachner hatte mit 1:6 und 0:6 gegen die stärkere Gegnerin wenig Chancen.

Auch in den Doppeln war es für die Damen 40 des TSV Holzheim aufgrund der guten Besetzung der Gegnerinnen, die wahrscheinlich ihre Vorjahresniederlage nicht wiederholen wollten, schwer, obwohl sie alle vier ihr Bestes gaben: Dommin/Bachner: 1:6,2.6 und Baumgarten/Kast: 3:6,4.6.

Bericht vom 8. Mai 2011

Damen 40 : TSV Holzheim - TC Altenstadt / Iller        0 : 6

Die Holzheimerinnen spielten mit ihren Mannschaftskolleginnen aus dem benachbarten Finningen am Samstag, den 7. Mai 2011, um 11 Uhr, zu ihrem ersten Heimspiel auf. Trotz ihres großen Einsatzes war die Damen 40 - Mannschaft gegen die gut besetzten Gegnerinnen leider nicht erfolgreich.Martina Dommin, an Nummer Eins, verpasste knapp im Match-Tie-Break ihren ersten Sieg für den TSV Holzheim: 6:4, 2:6, 10:12. Gabi Baumgarten, die Mannschaftsführerin, musste an Nummer 2 spielen und konnte vor allem im zweiten Satz einige Spiele für sich entscheiden: 0:6, 4:6. An Nummer 3 spielte die zweite Finningerin, Irene Kast, und musste der stärkeren Gegnerin mit 3:6 und 3:6 den Vorrang lassen. Heidi Bachner hatte mit 1:6 und 0:6 gegen die stärkere Gegnerin wenig Chancen. Auch in den Doppeln war es für die Damen 40 des TSV Holzheim aufgrund der guten Besetzung der Gegnerinnen, die wahrscheinlich ihre Vorjahresniederlage nicht wiederholen wollten, schwer, obwohl sie alle vier ihr Bestes gaben: Dommin/Bachner: 1:6,2.6 und Baumgarten/Kast: 3:6,4.6.

Herren: TSV Holzheim - TSV Offingen II        3 : 3

Gegen den TSV Offingen spielten unsere Herren ein Unentschieden heraus. Manuel Mokosch, an Nummer Eins gesetzt, gewann souverän mit 6:1, 6:0. An Nummer Zwei spielte Manfred Richter ebenso sicher mit 6:2 und 6:3. Bernd Tiltscher war dagegen seinem gut spielenden Gegner unterlegen, zwar nicht chancenlos, aber doch reichte es nur für ein paar gewonnene Spiele: 3:6, 1:6. Das erste Doppel gewannen die Holzheimer Manuel Mokosch und Bernd Tiltscher nach hart umkämpften ersten Satz mit 7:5 und 6:1. Somit konnten die Holzheimer ein Unentschieden erreichen.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION