Startseite Fussball Tennis Theater Tischtennis Turnen Rollsport
Drucken

Hinweis

Bei der Generalversammlung 1956 wurde die Fußballabteilung, in Verbindung
mit der Übernahme des FC Kadeltshofen, gegründet. Übergangsweise konnte
dort weiter gespielt werden. Im April 1957 wurde mit den Arbeiten auf dem
Gelände der alten Kiesgrube, dem heutigen alten Sportplatz , begonnen. Mit
erheblichem finanziellen Aufwand und nach unzähligen freiwilligen Arbeits-
stunden konnten im Herbst 1957 die letzten Reste - sprich die beiden Tore
- bei Nacht und Nebel von Kadeltshofen nach Holzheim geholt werden.

Fußballjugend


Am Pfingstmontag 1958 war es dann soweit: Rund 200 Zuschauer sahen das
erste Fußballspiel in Holzheim. Gegen den Sportbund Augsburg gab es ein
1 : 1. Lorenz Glogger Übernahm die Führung und Leitung der neu ins Leben
gerufenen Jugendabteilung. Der Spielbetrieb wurde mit einer A / B - Jugend
aufgenommen. Hubert Albrecht hat 1975 das Amt des Jugendleiters übernommen.
Damals waren 4 Mannschaften im Spielbetrieb. 1987 waren in allen Alters-
klassen Jugendmannschaft gemeldet. Johann Spohn hatte die Jugendleitung
übernommen. Seit Ende 1989 gibt es in der Schulturnhalle regelmäßig Jugend-
turniere. Seit 1996 ist Erwin Mayer Jugendleiter. Zur Zeit sind über 80
Spielerinnen und Spieler von 5 bis 18 Jahren mit Spaß und Freude am Fußball
dabei. Bereits in der Saison 1958/59 stellte sich der erste große Erfolg
ein, die Fußballer gewannen den ersten Meistertitel bei den Aktiven.

Fußballmeister 1960

Allerdings konnte, wie bei den darauffolgenden Aufstiegen 1962/63 und
1964/65, der sofortige Wiederabstieg nicht verhindert werden. Der bis
dahin größten Erfolg konnte 1975 durch den Gewinn der Bezirkspokalmeister-
schaft im Ulmer Stadion gefeiert werden.

Bezirkspokalmeister 1975

Am Ende der Saison 1977/78 gelang der 1. Mannschaft, nach dem Abstieg 1965,
der lang ersehnte Wiederaufstieg. Der Klassenerhalt wurde mit einem hervor-
ragenden 3. Platz geschafft. In der Aufstiegssaison holte sich die Reserve-
mannschaft mit nur einer Niederlage sogar den Meistertitel. Mit viel Eigen-
leistung wurde ein zweites Rasenspielfeld gebaut. In Verbindung mit dem 50
jährigen Jubiläum wurde es 1980 eingeweiht und in Betrieb genommen.
Der größte sportliche Erfolg der Fußballabteilung war bisher zweifelsohne
die Meisterschaft in der Kreisliga A. Im Spieljahr 1984/85 gelang damit der
Aufstieg in die Bezirksliga.

Aufstieg Bezirksliga 1984/85

Dieser Erfolg konnte mit einer Mannschaft gefeiert werden die ausschließlich
aus Talenten des eigenen Vereins bestand. Pünktlich zum Aufstieg konnte auch
das neue Umkleidegebäude am Sportplatz fertiggestellt werden. Das 30jährige
Bestehen der Fußballabteilung war ein würdiger Rahmen für die Einweihung.
Mit einem denkwürdigen Entscheidungsspiel konnte der Abstieg aus der Bezirks-
liga 1985/86 verhindert werden. Doch war der Rutsch nach unten 1986/87, vor
allem durch großes Verletzungspech, nicht zu verhindern. Nach dem Abstieg
spielte die Mannschaft noch Jahre um die vorderen Plätze in der Kreisliga A
mit. Erst als immer mehr Spieler der "Bezirksligamannschaft" den Verein
verließen oder "in die Jahre gekommen waren" begann ein weiter sportlicher
Abstieg. Wir fanden uns schließlich 1992 in der Kreisliga B wieder.


In der Saison 1994/95 fand mit Trainer Karl Karl ein nicht erwarteter Höhen-
flug statt. Am Saisonende war der 2. Platz erreicht. Dank der neu einge-
führten Relegation um den Aufstieg gelang 1995 die Rückkehr in die Kreis-
liga A. In Spielen die an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten waren,
gelang nach Siegen gegen Ludwigsfeld und Nersingen der Aufstieg. Mit einem
großen Fest in der Turnhalle wurde dieser Erfolg gefeiert. Die Saison 1995/96
lebte von der Aufstiegs-Euphorie und brachte am Ende einen überraschenden
5. Platz.

Im Sommer 1996 feierte die Fußballabteilung im Rahmen der Sport-
woche ihr 40-jähriges Jubiläum. Es fand ein Aktiven-Turnier mit 8 Mannschaften
statt. Ein kleiner aber feiner Festabend in der Turnhalle rundete die Feier-
lichkeiten ab.

In den Spieljahren 1996/97 und 1997/98 spielten die Aktiven
gegen den Abstieg. Die junge Mannschaft war nach den Abgängen einiger
Leistungsträger nicht gefestigt genug, die Klasse zu halten. Die Folge war
1998 der erneute Gang in die Kreisliga B. Die Saison 2001/02 verlief
sportlich wieder erfolgreicher.

In der Fußballabteilung finden nicht nur
Kinder, Jugendliche und junge Sportler ihre Möglichkeiten. Manfred Grote
gründete 1971 mit ehemaligen Aktiven eine Senioren-Mannschaft. Nach über
30 Jahren ist diese Gruppe eine fester Bestandteil in der Abteilung. Den
"Alten Herren " wird ein vielfältiges Betätigungsfeld geboten. Neben dem
Fußballspielen geht es verstärkt um gemeinsame und kameradschaftliche Ver-
anstaltungen. Dazu gehören regelmäßige Wanderungen, Radtouren genauso wie
Spanferkelessen und Ausflüge.

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION